Veranstaltungen - ein Überblick

Ausflug in die Romantik

mit Kammerchor-Konzert
 
Lassen Sie sich verzaubern!
Der Ausflug in die Romantik ist eine abendliche Führung in zeitgenössischen Kostümen mit Musik, Malerei und Dichtung dieser Zeit, die im Zusammenhang mit dem Berg Oybin und seiner Burg- und Klosteranlage stehen. Er soll eine Referenz an diejenigen sein, die im 19. Jahrhundert den Oybin wiederentdeckten“ und jeder auf seine Weise bekannt machten.
Nach einer musikalischen und historischen Einstimmung in der Bergkirche geht der Ausflug hinauf auf den Berg. Es begleiten Sie Blumenfrau und Dichter, die diesen Weg aus vergangener und heutiger Sicht darstellen. Dabei spielen auch Sagen eine Rolle. Im Burghof übernimmt dann der Maler das Regiment. Er erläutert das Wirken bedeutender Maler auf dem Berg Oybin. Doch nicht nur die Großen, wie Friedrich, Carus oder Thiele, sondern auch regional Bedeutende, wie Thomas, werden vorgestellt, ebenso eigene Werke.
Anschließend begeben sich die Ausflügler durch den Kreuzgang auf den Bergfriedhof. Im Abendlicht sind nun die Motive erlebbar, die schon unsere Vorfahren hier begeisterten. Ein ganz besonderes Erlebnis ist dann der Chorgesang bei Fackelschein. Aufgelöst wird die feierliche Stimmung bei einem Glas Wein im Burghof oder Waffenkeller. Publikum und Mitwirkende können sich dabei über ihre Eindrücke austauschen.

Mönchszüge

Zur Kulturszene Ostsachsens, speziell des Berges Oybin, gehören zweifellos die "Historischen Mönchszüge". Sie sind ein großer Anziehungspunkt für einheimische, aber auch für Gäste aus aller Welt. Die gut besuchten Veranstaltungen werden durchgeführt vom "Gemeinnützigen, eingeschriebenen Verein Historische Mönchszüge - Berg Oybin". Auf Grund großer Probleme mit Sängernachwuchs werden im Jahr 2003 auch bekannte Gastchöre in dieses Geschehen einbezogen.
Bei Beginn des Mönchszuges werden die Besucher, welche sich auf dem idyllischen Bergfriedhof eingefunden haben, von zwei Mönchen begrüsst. Bei faszinierender Beleuchtung kommen dann die Cölestinermönche singend im Fackelschein von der Camera Obscura herab und singen vom Platz über dem Friedhof. Lieder von Mozart, Beethoven, Mendelsohn-Bartholdy, sowie sakrale Lieder. Der Zug setzt sich fort über den Bergfriedhof, zwischen den Gästen hindurch - es erklingt das "Dona nobis pacem" bis zum Kaiserhaus, dort findet der zweite Teil statt. Interessantes über die Geschichte der Cölestiner sowie Burg und Kloster können Sie dabei ebenfalls erfahren. Von hier aus zieht der Zug dann singend zur Ritterbrücke, es folgt der dritte Gesangsteil mit der Verabschiedung der Gäste.
Eine Stunde bevor der Mönchszug beginnt, erklingen Bach - Orgelwerke aus der Klosterruine!
Termine entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

Wir laden Sie recht herzlich zu diesen Veranstaltungen ein, in die romantische Umgebung zwischen Ruinen von Burg und Kloster Oybin.

Ansprechpartner: Herr Matthias Hentschel Tel. 035844- 70 342

Burg und Klosterzüge

mit der Magd in der Bahn zum Oybin

Es wird ein erlebnisreicher Tagesausflug für Jedermann in die Zeit des Mittelalters geboten.

Programm:
- Hin- und Rückfahrt Zittau/Jonsdorf/Oybin mit der Schmalspurbahn
- Reisebegleitung und Führung auf den Oybin durch eine Magd
- inkl. Eintritt in die Burg & Klosteranlage,
- Burgführung mit der Burgherrschaft oder ihrem Gefolge
- Ritterlicher Weingenuß mit Naschwerk


Diese Veranstaltung ist ein Angebot für Einzelne, Kurzentschlossene, Familien-, Vereins- und Firmenausflüge!
Bei Gruppen ab 15 Personen ist eine kurze telefonische Voranmeldung ratsam.
Anfragen und Reservierungen: 0173-5457828 od. sr@o-see.de